Willkommen in der Geisterwelt

Transkommunikation & Jenseitsforschung – Geister & Spukerscheinungen

Zitate zu Tot, Leben und Transkommunikation …

Das Schicksal der Welt setzt sich irgendwann aus unzähligen Einzelschicksalen zusammen …

— Ingo Jäckels

Statistik

  • 6
  • 71
  • 1.608
  • 7.018
  • 19.134

Aufruf an Ghosthunter, Trauerbegleiter & Medien

An wen wendet man sich, wenn man Probleme Geistern und Spuk hat? Wen kann man in seiner Umgebung Fragen wenn es um das Thema Jenseitskontakte geht oder Spukerscheinungen geht, und man sich nicht alleine daran wagt? Welches Medium kann einem direkte Hilfe geben und wo findet man Gruppen, oder Einzelpersonen in der Nähe die sich mit der Thematik paranormaler Ereignisse befassen?

Spoiler

Ich selbst bin aus verschiedenen Gründen erst einmal aus dem Spiel. Das bedeutet ich ermittle nicht mehr. Mache vielleicht noch Versuche, aber schleiche des Nächtens nicht mehr durch Spukhäuser, um es salop zu formulieren. Die Thematik einfach fallen lassen? Ist auch nicht mein Weg, da sie sich wie ein roter Faden durch mein Leben zieht.

Ich weiß dass es da draußen jede Menge guter Ansprechpartner gibt, und will derzeit eine Liste erstellen damit Betroffene wissen an wen sie sich wenden können. Aus dem Grund starte ich einen Aufruf an alle Ghosthunter, Jenseitsmedien, Trauerbegleiter und Vereine die sich mit diesem sensiblen Thema befassen, und die als Ansprechpartner für Betroffene vielleicht mit in die Liste aufgenommen werden wollen.

Was die Medien betrifft, so möchte ich nicht ungeprüft jeden aufnehmen, sondern solche die mir belegen können dass sie tatsächlich Medien sind. Ich verlange hierfür keine großartigen Darstellungen oder dergleichen, sondern nur die Nennung eines simplen Wortes! Wird das korrekte Wort genannt, kommt man als Medium in die Liste.

Ich nehme auch gerne kommerzielle Medien auf, da ich es durchaus für fair halte wenn man für die Arbeit einen Obulus bekommt, allerdings werde ich diese in der Liste entsprechend kennzeichnen. Wie gesagt, das Einzige was ich für die Aufnahme erwarte ist die Nennung des Wortes – unabhängig davon ob das einzelne Medium für seine Arbeit Geld nimmt, oder nicht.
Es wäre auch sehr hilfreich wenn gleichzeitig mitgeteilt würde in welchen Regionen man Schwerpunktmäßig arbeitet, damit Betroffene direkt vor Ort jemanden haben der sie begleitet. Die Liste soll übrigens den gesamten deutschsprachigen Raum abdecken. Also Österreich, Schweiz sind ebenfalls herzlich willkommen.

Ich nehme auch gerne Personen und Gruppen aus anderen Ländern auf, aber ich kann nicht garantieren dass meine Webseite so weit reicht, da sie eben in Deutsch erscheint.
Dieser Beitrag darf und soll geteilt werden. Einerseits natürlich damit ich meine Liste voll bekomme, dann auch damit eine Übersicht besteht und natürlich auch damit ihr interessante Aufträge bekommt, und viele interessante Ergebnisse sammelt!

Kontakt:

Email: kontakt@geisterwelt.net
Facebook: www.facebook.com/geisterweltNet (per Privatnachricht)
Telefon: 0221 – 67112700 (13:00 – 19:00)

Kollegiale Grüße
Ingo Jäckels – Webmaster von geisterwelt.net

[collapse]

Interview mit dem Physiker Prof. Dr. Ernst Senkowski zu Tonbandstimmen

Für viele Menschen stellen Tonbandstimmen, oder eben auch EVPs, eine Möglichkeit dar mit dem Jenseits in Kontakt zu treten. Wissenschaftlich lässt sich das Phänomen – entgegen der Aussagen von Skeptikern – derzeit noch nicht vollständig erklären. Es gibt natürlich jede Menge Theorien und Hypothesen, die aber teilweise sich selbst ad absurdum führen. Persönlich wundere ich mich mitunter über den Eifer der an den Tag gelegt wird – von beiden Seiten, der Gläubigen wie der Skeptischen, wenn es um dieses Phänomen geht.

Ich denke es ist ein für jeden nachvollziehbarer und selbst praktizierbarer Weg um einem Phänomen zu begegnen, welches im Zweifelsfalle die Brücke zwischen Lebenden und Verstorbenen schlägt. Für mich persönlich sind diese Tonbandstimmen ein Beweis für ein Leben nach dem Tod, aber ich muss – rein nüchtern betrachtet – zugeben dass es eine persönliche Überzeugung, und kein wissenschaftlicher Beweis ist. So gerne ich das auch so hätte.

Im Folgenden Interview äußert sich der mittlerweile leider verstorbene Physiker Prof. Dr. Ernst Senkowski zu seiner Arbeit in diesem Bereich. Er war es übrigens welcher den Begriff „Instrumentelle Transkommunikation“ für dieses Phänomen prägte.

Wenn geliebte Menschen sterben – Verstorbene und der Kontakt

kontakt-verstorbene-zeit

Der Kontakt zu Verstorbenen – warum man sich Zeit lassen sollte…

Kaum Etwas schneidet tiefer in das Leben ein, als der Verlust eines geliebten Menschen. Eltern, Kinder, Großeltern, Freunde – sie alle können plötzlich aus dem Leben scheiden, oder an den Folgen einer Krankheit sterben. Es ist dann auch nicht wirklich ein Trost wenn man von einem Leben nach dem Leben überzeugt ist, aber es hilft weiter, denn es bietet die Chance diesen geliebten Menschen doch noch um sich zu haben, oder vielleicht sogar noch einmal mit ihm sprechen zu können. Hier bedient man sich gerne eines Mediums, aber es gibt – leider – auch hier Menschen welche die Not und Trauer der Verbliebenen ausnutzen um schnelle Münze zu machen.

Und es gibt einige Dinge die man nach dem Tod eines Angehörigen beachten sollte, will man einen Kontakt zu diesen aufnehmen. Einerseits schützt einen dieses Wissen vor den oben genannten Betrügern, andererseits aber auch davor selber Fehler zu begehen, welche nachträglich noch Schaden anrichten können.

Weiterlesen

Ouijabrett & Gläserrücken – Die große Gefahr?

ouijabrett-hexenbrett

Ein Ouijabrett, oder auch Hexenbrett wie es zur Herstellung von Jenseitskontakten verwendet wird. Das Prinzip ist ähnlich dem des Gläserrückens

Ich hatte schon einmal unter Tagebuch einen kurzen Abriss über das Thema Ouijabrett und Gefahren geschrieben, möchte mich der Thematik hier aber etwas näher widmen. Genauer gesagt den Gefahren die den Umgang mit dem Hexenbrett, Praktiken wie dem Gläserrücken und Jenseitskontakten allgemein, begleiten, da in diesem Feld doch eine weit verbreitete, und von Hollywood und mittlerweile auch Youtube bestärkte Unsicherheit besteht.

Eines sollte jedem klar sein der nach Jenseitskontakten strebt – egal welche Methode er verwendet: Es ist kein Spiel. Man sollte nicht einfach aus Spaß, Jux und Dollerei den Kontakt mit dem Jenseits suchen. Wenn aufrichtiges Interesse besteht, man sich selbst auch weiter entwickeln und charakterlich wachsen will, dann ist es vollkommen legitim, aber wer nur für den Gruselspaß am Wochenende, oder im Sinne einer Partyattraktion sorgen möchte, der sollte es besser lassen.

Weiterlesen

Erster Kontakt mit meiner Mutter!

schattenmenschenWie macht man das eigentlich wenn man vom Jenseitskontakt, oder Verstorbenen redet? Persönlich habe ich ein Problem damit von Toten zu reden. Tote sind einfach nur tot. Und es heißt ja auch in der Bibel dass man nicht mit den Toten reden solle – wobei, viele Schriften wurden damals nur kopiert, was nicht immer bedeutete dass man die Sprache oder Schrift auch verstand, und da schlichen sich gelegentlich Fehler ein. Und wenn man vom Hebräischen Wort für Tod (מוות) ausgeht und es mit dem Wort für Spuk (רוּחַ) vergleicht, nun, ein übermüdeter Schreiberling der vielleicht der Sprache nicht mächtig war konnte da schon einmal daneben hauen. Und dann eine Übersetzung ins Lateinische, oder Griechische, und schon kommt ein ganz anderer Begriff heraus.

Aber wenn von einem Verstorbenen Menschen etwas übrig bleibt, etwas was denkt, empfindet und Erinnerungen an das vorangegangene Leben behält, und mit dem man einen Jenseitskontakt aufstellen kann, dann ist der Begriff „Toter“ doch eigentlich nicht zutreffen, oder? Von Geistern mag ich auch nicht wirklich reden, da es in meinen Augen ein Oberbegriff ist der mehrere Arten von Phänomenen umfasst. Naja, egal, mangels besserer Worte spreche ich im Folgenden eben von „Seelen“…

Weiterlesen

Geisterwälder – Orte der Verschwundenen

001

Beispiel eines vergessenen Minenzugangs

Es gibt Orte an denen Menschen verschwinden. Sie gehen los, und ihre Spuren verlieren sich in den Tiefen bestimmter Wälder. Man kann sich nicht erklären wohin sie verschwunden sind, oder was mit ihnen geschehen ist, aber nicht selten stößt man bei seinen Nachforschungen auf weitere Verschwundene – Auf andere Menschen, die in den Tiefen dieser Mysteriösen Wälder verschollen sind. Und schnell haben diese Orte einen unheimlichen Ruf. Aber was steckt hinter den Geisterwäldern?

Weiterlesen

Wie kam ich zur Geisterjagd, oder, warum EVPs NICHT harmlos sind …

SCAN1462

Hilferuf Seite 1

Viele fragen wie ich an die „Geisterjagd“ gekommen bin. Der Ursprung dafür liegt über dreißig Jahre zurück und hängt direkt mit dem Tod meines Bruders zusammen. Und es ist auch der Grund warum ich auch heute noch davor warne zu glauben dass Alles was von der anderen Seite kommt, gut sei.

Es stimmt nicht. Es gibt dort auch böse Charaktere und man sollte daher immer den gesunden Menschenverstand beibehalten. Wer etwas anderes sagt, der hat offen gestanden keine Ahnung und sein Wissen nur aus Büchern. Ich schreibe diese doch sehr persönliche, und immer noch schmerzhafte Erfahrung auf, weil ich Trauernde dringend davor warnen möchte sich auf etwas einzulassen, was im Zweifelsfalle dazu führt dass man sich umbringt.

Euren Leuten geht es gut, aber drängt nicht auf Kontakte! Wenn es so weit ist, werden sie sich bemerkbar machen.

Aber alles der Reihe nach! Was war geschehen?

Weiterlesen

Gibt es einen Trost, wenn … ?

aufwiedersehen-mamaIch möchte mich bei meinen Freunden und den anderen Interessenten entschuldigen dass ich in den letzten Wochen und Monaten die Kommentare und Nachrichten nicht durchgegangen bin und nicht darauf reagiert habe. Ich konnte es einfach nicht. Im April bekam meine Mutter die Diagnose Krebs mit einer fortgeschrittenen Metastasenbildung, und ich wollte die Zeit, die noch blieb, dafür nutzen für sie da zu sein. Es folgte eine Strahlentherapie die ihr die letzte Kraft nahm und die, in meinen Augen, ihren Weg unnötig schwerer machte. Aber das sind Dinge die man erst im Nachhinein sieht.

Es ist eben teilweise auch Glück: Dem Einem hilft sie, dem Anderen nicht. Es ist der Versuch der Ärzte etwas zu lindern. Aber es besteht eben keine Garantie … Nun, am 31. Juli 2016 um 17:44 verstarb sie an den Folgen dieser schrecklichen Krankheit. 26 Tage vor ihrem 76ten Geburtstag. Ich kenne die Uhrzeit, denn sie hat sich mir ins Herz gebrannt.

Weiterlesen

Rosemary Brown – Musik aus dem Jenseits

Eine weitere Dokumentation die zeigt dass Geister nicht zwingend unheimliche Gestalten sein müssen, sondern durchaus mit den Lebenden auf positive Art zusammenarbeiten. Es geht um das englische Medium Rosemary Brown, welche keine höhere musikalische Ausbildung hatte, und die dennoch wunderbare und höchstkomplexe Kompositionen im Stil bekannter, klassischer Komponisten erschuf.

Nach ihren eigenen Aussagen geschah dies durch den Kontakt zu den Geistern der Verstorbenen Komponisten, genauer gesagt die teilweise Übernahme von Rosemary durch die anwesenden Geister. Diese Form der Übernahme durch Verstorbene, oder Geister, ist aus den religiösen Riten der Karibik durchaus nicht unbekannt. Hier stellen Menschen – im Rahmen geschützter Zeremonien – ihre Körper ebenfalls Geistwesen und den Seelen der Ahnen zur Verfügung, um gemeinsam mit diesen unter anderem Heilarbeiten durchzuführen.

Von ihr ist ebenfalls ein Buch erschienen, welches den Titel „Kompositionen aus dem Jenseits“ trägt…

Bei mir spukt es! Was nun?

alter-katholischer-friedhof

Lichtanomalie auf einem Friedhof, oder doch ein Geisterbild?

Was sind Geister und Spuk? Gibt es einen Himmel und eine Hölle? Können sie mir etwas tun und warum entsteht Spuk überhaupt? Woher kommen Geister, was essen sie, sind sie gewerkschaftlich organisiert? Fragen über Fragen welche sich dem Erforscher des Übernatürlichen und Paranormalen stellen – Fragen die ich oft durchgekaut habe und zu denen evidenzbasierte Antworten eher rar sind. Beobachtungen, Ideen, Hypothesen – die gibt es wie Sand am Meer, aber durch die nur schwer zu greifende Materie ist es derzeit fast unmöglich absolut zuverlässige Aussagen zu treffen.

Was für uns als Forscher interessant ist, ist für die Betroffenen – jene Menschen die Spuk und ähnlichen, für sie in den meisten Fällen Unerklärlichen Dingen begegnen – keine erfreuliche Anomalie der man nachgehen kann, sondern ein Erleben das gefürchtet wird. Und es tut sich für diese Menschen eine ganz neue, oft drängende, Frage auf: An wen wende ich mich, wenn es bei mir spukt?

Weiterlesen

1 2 3 7