Transkommunikation & Jenseitsforschung – Geister & Spukerscheinungen
Zitate zu Tot, Leben und Transkommunikation …

Wir werden unweigerlich sterben – nur das Wann, Wo und Wie bleibt den Meisten verborgen. Aber der Tod als Solches ist uns sicher, also ist auch die Frage legitim, was wird danach kommen?

— Ingo Jäckels
Statistik
  • 68
  • 118
  • 2.541
  • 9.012
  • 75.285

Wahrsagen 2017 – Jeder kann es lernen!

Es gibt unzählige Seminare, Kurse und andere Möglichkeiten um heutzutage das Wahrsagen zu erlernen. Kartenlegen nach Madame Lenormand, das klassische Tarot oder vielleicht auch die Schicksalskarten eines frei gestalteten Decks? Was auch immer man lieber mag, Kurse und Seminare gibt es zu Hauf. Aber ich glaube ich kann ebenfalls einen Kurs geben, denn ich habe am eigenen Leib erfahren dürfen auf welche Art Hellsehen und Orakeln heute wirklich geschieht.

Es ist faszinierend wenn man einen Menschen erlebt der aus den Karten alles über einen erfährt. Natürlich, ohne Voranmeldung kann ein solches Orakel in aller Regel nicht arbeiten. Ist auch verständlich, man muss sich einfach die Zeit nehmen um die Ströme dieser kosmischen Energien in die richtige Bahn zu lenken. Nimmt man sich diese Zeit und hat einen ganz besonderen Zugang, fällt es leicht in die tiefsten Geheimnisse eines anderen zu schauen.

Wie auch Sie in sehr schneller Zeit dazu in der Lage sein werden die Geheimnisse anderer Menschen zu ergründen und deren Schicksal wohlwollend oder abwertend zu beeinflussen, werde ich Ihnen in diesem Artikel beschreiben. Ganz umsonst, und von jedermann erlernbar! Ich selbst habe diese Methode durch ein recht bekanntes Orakel in Ostdeutschland entdecken dürfen. Nicht freiwillig, sondern eher zufällig, und ich gebe mein Wissen gerne an die Ungläubigen da draußen weiter…

Die Kunst des Wahrsagens

Sie brauchen zunächst nicht sehr viel. Ein PC, oder ein halbwegs modernes Smartphone mit Internetzugang reichen bereits. Ein Konto bei Facebook sowie ein kleiner Kreis enger Freunde – beispielsweise von einem der unzähligen Internetradios – ist ebenfalls sehr hilfreich, und ein wenig Grundwissen wie Sie bei Facebook einige vorhandene Sicherheitslücken ausnutzen können.

Keine Sorge, niemand verlangt von Ihnen dass Sie sich zum IT-Profi mausern. Die Tricks finden Sie auf Youtube und im Netz, und sie sind im Grunde denkbar einfach. Ja, glauben Sie mir – es ist leichter die privaten Nachrichten von Leuten auf Facebook mitzulesen als ein Autoradio zu klauen. Und selbst dafür muss man lediglich die Scheibe einschlagen.

Sie haben zunächst einen Namen – sollten Sie kein Facebook haben, und Ihre Klientel aus Ihrer näheren Umgebung stamme, dann brauchen Sie das klassische soziale Netzwerk. Eben Freunde und Bekannte. Je kleiner der Ort, desto weniger anonym die Leute, und irgendwer weiß immer irgendetwas über jemanden zu berichten. Naja, so hat man sich wohl damals noch einen Namen gemacht. Alles schön protokollieren und aufschreiben. Typisch Stasi und Informative Mitarbeiter halt – gab es zu DDR Zeiten dann eben einen schönen Urlaub auf Kuba. Und wer wusste damals schon mehr über die Geheimnisse der Leute als Orakel, Wahrsager und Kartenleger? Klar, offiziell mag es das nicht gegeben haben, aber inoffiziell? Welcher Geheimdienst würde sich solch einer Quelle verschließen?

Aber zurück zur aktuellen Situation. Facebook! Alleine dort wird man mit Informationen schier erschlagen. Die meisten sagen unfreiwillig bereits mehr über sich aus, als sie im ersten Moment denken. Beispielsweise durch die beliebten Sprüche die so gerne geteilt werden. Über ihren Beziehungsstatus, etc.etc.etc. So schon jede Menge an Informationen. Aber richtig interessant wird es erst wenn man die Privatnachrichten der Leute mitliest. Und dass geht wie gesagt sehr einfach und sehr schnell.
Ich meine, da wird ja erst richtig im Vertrauen über persönliche Dinge geschrieben. Vorlieben, auch sexueller Natur, entsprechende Bildchen, Abneigungen, Wünsche, Sehnsüchte – alles ein informelles Schlaraffenland für moderne Orakel!

Mit diesen Informationen fällt es Ihnen natürlich leicht Ihren Klienten Dinge aus deren persönlichem Leben wortgetreu und absolut passend zu erzählen. Natürlich, Sie haben Recht wenn Sie jetzt sagen dass das doch mit Wahrsagen nichts zu tun hat. Stimmt. Hat es nicht, aber Sie werden von Ihren Kunden als das Orakel von Hastenichtgesehen betrachtet werden. Ob Sie etwas können oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

Aber das ist nicht lange nicht alles was Sie können! Nein. Sie können auch ganz gezielt Prognosen erstellen und Vorhersagen treffen! Sie können das Schicksal anderer beeinflussen. Ganz gezielt. Und ja, Sie haben Recht, Sie nutzen dafür die auf Facebook gewonnen Informationen, und hier kommt Ihr Freundeskreis ins Spiel.

Nehmen Sie das Schicksal in die eigene Hand!

Einer Ihrer Klienten will nicht so wie Sie es wollen? Dann verfluchen Sie ihn doch einfach! Auch das geht auf diese Art ganz wunderbar, denn es ist nicht nur möglich Nachrichten mitzulesen, sondern auch anonym welche zu verfassen und an beliebige Personen zu versenden. Beispielsweise an den Partner Ihres Klienten! Geben Sie diesem anonym zu verstehen dass Ihr Klient ein Fremdgänger ist. Vielleicht auch ein Zuhälter oder Schlimmeres!
Und sollten Sie ganz großes Glück haben, unterhalten sich die beiden via Messenger. Dann können Sie den Erfolg Ihres Handelns auch nahezu Live mitverfolgen! Das kann teilweise eine richtige Gaudi werden.

Seien Sie hierbei auch unbedingt kreativ. Nutzen Sie die Namen von schönen Frauen in der Liste der Männer, oder eben von schönen Männern in der Liste von Frauen. Wenn vielleicht noch irgendein zeitlicher Hinweis kommt, dass Ihr undankbarer Klient dann und dann dort und da sei, dann schreiben Sie einfach dem Partner dass Ihr Klient gerade mit XY aus der Freundesliste fremd geht. Sie wissen ja wo Ihr Klient gerade ist.

Dumm ist es allerdings wenn Ihr Klient hinter das Spiel schaut, und Ihnen eine Falle stellt. Aber dazu kommen wir am Ende des Artikels!

Wenn Sie schlau waren und sich die Telefonnummer Ihres Klienten aufgeschrieben haben, in aller Regel wahrscheinlich eine Handynummer, können Sie Ihre Freunde dazu auffordern Anrufe zu machen. Vielleicht geht sogar der Partner Ihres Klienten ans Telefon! Und wenn nicht, lassen Sie einfach SMS schreiben. „Ich liebe dich Schatz“ kommt immer gut, und sorgt für Stimmung in einer Beziehung.Wenn Sie dann noch das Glück haben an die Telefonnummer des Partners zu gelangen, ja dann geht die Luzie aber wirklich ab.

Unterdrücken Sie Ihre Nummer und fordern Sie Ihre Freunde auf dies ebenfalls zu tun. Wenn so und so viele fremde Menschen den Partner warnen, dann muss ja etwas daran. Seien Sie auch klug und streuen Sie geschickt falsche und boshafte Behauptungen. Das klassische Fremdgehen kennen Sie ja bereits, aber vielleicht unterstellen Sie Ihrem Klienten auch eine Inzestuöse Beziehung zu einem Verwandten ersten Grades? Oder Sie lassen es unterstellen!
Sie werden recht schnell bemerken wie wichtig Zeit zur Vorbereitung einer Legung sind, aber auch wie entscheidend es sein kann die richtigen Leute an der Hand zu haben.

Und wenn Sie bekannt genug sind, wählen Sie sich einen schicken Namen aus – Das Orakel von Leipzig meinetwegen. Das kommt besonders gut bei Ihren künftigen Klienten an!

Aber seien Sie vorsichtig!

Es kann, wie weiter oben bereits erwähnt, auch geschehen dass man Ihnen auf die Schliche kommt. Durch einen so genannten Honeypott – falsche, aber gezielt eingesetzte Informationen auf die Sie hereinfallen könnten, und durch welches Ihr kleines Spielchen dann auffällt.

Und auch wenn Sie glauben Sie wären der große Hacker, bedenken Sie bitte immer dass Facebook die IP speichert, und sie auch an Ihren Klienten weitergeben wird. Beispielsweise in den Logfiles! Sie werden jetzt sicherlich denken „Aber der Datenschutz!?“. Es tut mir leid, aber der ist gegeben. Facebook protokolliert eben den Zugriff auf ein persönliches Profil, und gibt diese Daten an den weiter, welchem das Profil gehört. Also Ihrem Opfer!

Dort sind dann Zugriff, verwendetes Gerät, Zugriffszeitpunkt, IP Nummer und oft sogar der ungefähre Standort gespeichert! Beispielsweise ein Kinderparadies in Leipzig! Tja, wenn man Familienausflüge macht, sollte man auf solche Bosheiten verzichten, oder spielt der Rest Ihrer Familie dabei mit? Nun, das kann man im Einzelnen ganz einfach durch eine richterliche Kontrolle Ihrer mobilen Endgeräte herausfinden, und sollten diese gelöscht sein, dann ist das quasi schon ein Schuldeingeständnis.
Auch Ihre Freunde sollten vorsichtig sein, gerade wenn diese in einem Internetradio zu hören sind, und die Stimme erkannt wird. Das kann ganz schnell, zu ganz, ganz bösem Ärger führen! Insbesondere dann wenn es um Rufmord und üble Nachrede geht. Es drohen Anzeigen, öffentliche Bloßstellung sowie der Verlust des Jahrelang aufgebauten Ansehens…

Sie sehen, auch als Orakel haben Sie es im Leben nicht immer leicht. Sie mögen Sich persönlich als über den Dingen stehend sehen. Aber das sind Sie nicht. Ganz im Gegenteil, Dummheit und Arroganz haben schon so manchen gefällt. Und was Sie ebenfalls bedenken sollten: Sie sind nicht der Einzige Mensch der mit einem Computer umgehen kann, andere können es vielleicht sogar noch besser…

Einen schönen Tag noch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*